NORD ZYPERN - DIE PERLE IM MITTELMEER

Aktualisiert: 5. Juli

Mit einer Fläche von ca. 9251 km² ist Zypern nach Sizilien und Sardinien die drittgrößte Insel im Mittelmeer.


An der nordöstlichen Küste entlang zieht sich die schroffe Gebirgskette mit der höchsten Erhebung von 1024m ideal für ausgedehnte Wander- oder Mountainbiketouren. Im waldreichen Troodos-Gebirge im Landesinneren gehört der Olympos (1952 m), der höchste Berg Zyperns.

Die Küste besteht aus ausgedehnten Sand- und Kiesstränden sowie aus steil abfallenden Felsküsten mit kleinen Buchten. Der Golden Beach mit seinen 4 KM länge ist einer der beeindruckendsten Strände im Nord-östlichen Teil Zyperns und mit seinen wilden Eseln ist eine besondere Touristenattraktion.

Die beiden größten Seen liegen nahe der Küste (bei Akrotiri und Larnaka) und sind Salzseen. Ein Paradies für Flamingos die den See bei Lanarca in ein zartes Rosa färben.


Mit bis zu 340 Sonnentagen zählt Zypern zu den sonnenreichsten Ländern auf der Welt. Tagestemperaturen im Sommer von ca. 36 Grad und im Winter von 15 Grad machen die Insel zu einem perfekten Platz um dem „Deutschen Klima“ zu entfliehen.


Zypern ist die waldreichste Insel im gesamten Mittelmeerraum mit extrem vielen Olivenhainen, Adern, Zypressen, Kiefern und natürlich vielen wilden Obstbäumen. Äpfel-,Zitronen-,Granatapfel-,Orangen-, Zitronen-,sowie Mandel-, und Nussbäumen.

Eine wunderschöne Landschaft mit vielen Facetten und einer üppigen Tier- und Pflanzenwelt. Von den Wasserschildkröten die am Strand ihre Eier ablegen bis hin zu den wilden Eseln am Golden Beach.

Zypern „an island touched by heaven“.










70 Ansichten0 Kommentare